Startseite

Unser Namibia Reise

Zeitraum: Mai 2010
Nach einem angenehmen Nachtflug landeten wir am frühen Morgen auf dem Flughafen Hosea Kutako International in Windhoek.
Empfangen wurden wir von unserem deutschstämmigen Guide Ernst Ammon. Nach der herzlichen Begrüßung und einer kurzen Einweisung sowie Geld-Umtausch starteten wir mit unserem Fahrer Tobias nach Windhoek.
Da Windhoek von recht hohen Bergen umgeben ist, liegt der Flughafen einige Kilometer ausserhalb. Nach der Zimmerbelegung im Kalahari Sands Hotel nutzten wir den Nachmittag zu einer Besichtigung der namibischen Hauptstadt mit Christuskirche und einer Fahrt durch den Stadtteil Katura - historisch bekannt als ein ehemaliges Township - eine Vorstadt von Windhoek, die in den 1950er Jahren im Rahmen der südafrikanischen Apartheidspolitik entstanden ist. Katutura bildet heute mit ca 121.000 Einwohnern neben Katutura-Ost (mit 17.737 Einwohnern), einen der Wahlkreise innerhalb der Hauptstadtregion von Khomas und ist einer der lebendigsten Stadtteile der Hauptstadt. Sozialer Mittelpunkt sind die Markthallen am Tukondjeni-Markt.
Nach einem Spaziergang und Einkehr im Cafe Schneider wurden im Hotel noch die Unternehmungen der nächsten Tage besprochen. Das Abendessen genossen wir in einem urigen Lokal. Für uns war interessant, dass die Amtssprache in Namibia Englisch ist.
Am nächsten Morgen, genossen wir das reichhaltige Frühstücks-Buffett. Dann war packen der Koffer angesagt und wir starteten über die B1 und den Orten Rehobot und Kalkrand nach Süden.
Der Verlauf unserer Rundreise:

Namibia
              Reiseverlauf